Dino mit Klimaanlage


Der Aerosteon, was so viel bedeutet wie Luftknochen, hatte offenbar ein System von Luftkanälen unter der Haut. Mit Hilfe von Blasebalg ähnlichen Luftsäcken konnte der Dino die Luft durch diese Kanäle pumpen. Diese Luftsäcke erstreckten sich, wie fossile Funde in Argentinien erkennen ließen, zum Teil bis in seine "luftigen" Knochen. Dieses System diente dem Aerosteon vermutlich als eine Art Klimaanlage, mit der er seine Körpertemperatur regulieren konnte.


Aeroston