Besuch der 3a bei der Feuerwehr

In der Früh trafen wir uns in der Klasse und alle freuten sich auf den Ausflug zur Feuerwehr. Um halb 9 Uhr gingen wir gemeinsam mit der 3b-Klasse los.

Nach einiger Zeit sahen manche Kinder schon das Dach des Feuerwehrgebäudes, und kurz darauf waren wir angekommen. Gleich entdeckten wir unseren Schulwart Pascal, der uns nach einer kurzen Jausenpause ins Gebäude führte. Dort sahen wir einen Aufenthaltsraum, einen Raum für die Feuerwehrjugend und einen Schulungsraum. Dann gingen wir in die Umkleidekabine, wo es verschiedenfarbige Helme gibt – der neonorange ist für den Chef und der rote für den Berger.

Anschließend zeigte uns Pascal, was alles in den gigantisch großen Autos drin ist. Wir haben auch eine Bergeschere gesehen, die sogar LKWs zerschneiden kann.
Jürgen zeigte uns eine Wärmebildkamera, die sogar Handabdrücke auf der Tür sichtbar macht.

Draußen zeigte uns Pascal einen Wasserbogen und alle Kinder staunten! Zuerst war er sehr klein, dann immer größer und größer. Dann durften wir mit dem Wasserschlauch spritzen.
Danach durfte jeder einmal mit der Drehleiter hinauffahren. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht. Ich bin mit Jürgen, Oskar, Marlon und Ruth hochgefahren. Allen Kindern hat es so Spaß gemacht, dass jeder noch einmal fahren wollte. Zum Schluss fuhren Frau Speigner, Frau Doppler und Benjamin bis auf 20 m hinauf.

Am Ende zeigte uns Pascal noch den Atemschutzübungsraum. Das ist wie ein großer Käfig, in dem man verschiedene Hindernisse überwinden muss. Wir durften es auch ausprobieren. Ich bin auch in den Käfig gegangen, bin aber gleich wieder hinaus. Oskar hatte zuerst auch nicht den Mut hinein zu gehen. Aber dann hat er sich doch noch getraut. Pascal hat dann auch noch das Licht abgedreht. Das war sehr unheimlich!

Dann waren wir alle sehr erschöpft. Wir haben gedacht, dass wir wieder zu Fuß zurück zur Schule gehen müssten, doch wir durften mit Feuerwehrautos zurück fahren. Frau Doppler sagte, dass die Mädchen im großen Feuerwehrauto mitfahren dürften.

Das war ein toller Tag auf der Feuerwache!!!

Vielen Dank an Pascal, Jürgen und Martin!!!!                       (geschrieben von Emily 3a)