Besuch im Ibmer Moor

Die Wanderung im Moor
Gestern fuhr ich mit meiner Klasse nach Ibm. Ein älterer Mann, Herr Hans Kaiser mit 85 Jahren führte uns durch das Moor. Er erklärte uns was giftige Pflanzen und Heilpflanzen sind.
An zwei Plätzen aßen und tranken wir. Der Führer zeigte uns zwei Bilder von einer Moorleiche, die „Roter Franz“ hieß.
Ich stieg in ein kleines Moor und war sehr dreckig. In einem Moorwassertümpel wuschen wir uns. Bei einem Baum durften wir raufklettern.
Am Schluss bedankten wir uns bei Herrn Kaiser und stiegen in den Bus.
Ludwig 4.a Klasse


Besuch im Ibmer Moor
Was mir gefallen hat:“ Mir hat es gefallen, dass Hans Kaiser mir Fragen beantwortet hat, dass er uns das Ibmer Moor erklärt hat und dass er uns einen wunderschönen Rastplatz gezeigt hat.
Was mir nicht gefallen hat: „Mir hat es nicht gefallen, dass mich so viele Mücken gestochen haben.“
Was ich gelernt habe: „Ich habe gelernt, dass es viele verschiedene giftige Pflanzen gibt, die wir schützen sollten.
Oliver 4.a Klasse


Das Ibmer Moor
Wir fuhren nach Ibm, wo uns Herr Hans Kaiser, unser Führer, abholte. Er erklärte uns sehr viel über die Natur und das Moor. Philipp, Ludwig und Elvis sind in ein kleines Moorloch gestiegen. Nicole ist unabsichtlich auch in ein kleines Moorloch gefallen. Wir sind auch noch auf einen „Affenbaum“ geklettert. Herr Kaiser ist schon 85 Jahre alt und fast täglich im Moor unterwegs. Das Moor mit allen drum und dran hat mir sehr gefallen. Es war klasse. Danach sind wir zum Aussichtsplateau in Ach gefahren, wo wir einen supertollen Blick auf die Burg in Burghausen hatten.
Anschließend blieben wir noch beim Inn- Salzach - Blick stehen, bevor wir zu Mittag wieder bei unserer Volksschule ankamen.
Michael 4.a Klasse


Das Ibmer Moor
In der Früh fuhren wir los und Herr Hans Kaiser hat uns durch das Moor geführt.
Wir gingen den Moorweg entlang. Der Moorweg ist aus Brettern, die über das Moor führen. Herr Kaiser hat uns viel erklärt über die Pflanzen des Moores. Ludwig und Philipp sind in einen Moortümpel gestiegen. Es war ein lustiges Erlebnis.
Marvin 4.a Klasse