Die 3. Klasse bei Hallo Auto

Am 31.10.07 waren wir bei Hallo Auto.

Jessica wartete schon bei der Kläranlage auf uns. Zuerst sprachen wir über die Gefahren im Straßenverkehr.
Dann mussten alle so schnell wie möglich laufen und bei der Ziellinie abbremsen. Jeder hatte einen anderen Bremsweg.
Beim zweiten Lauf durften die Kinder erst bremsen, wenn Jessica die Fahne hochhielt. Alle brauchten viel länger zum Bremsen, weil ja das Gehirn erst auf die Fahne reagieren und dann die Füße mit dem Bremsen beginnen konnten. Wir lernten vom REAKTIONSWEG, dem BREMSWEG und dem ANHALTEWEG!

Jetzt bekam jeder ein Verkehrshütchen, auf das er seinen Namen schrieb. Die Kinder mussten schätzen, wie weit das Auto zum Stehenbleiben brauchen würde, und ihre Hütchen an die Stelle hinstellen. Die Überraschung war groß.
Das Auto brauchte viel länger als die meisten Kinder geschätzt hatten. Das wäre nicht gut ausgegangen!

Beim zweiten Versuch auf nasser Fahrbahn durfte jeder noch einmal schätzen. Das Auto brauchte diesmal noch viel länger bis es zum Stehen kam. Aber die Kinder waren nun so vorsichtig, dass alle ihr Hütchen in den sicheren Bereich gestellt hatten. Toll!

Zum Abschluss durfte nun noch jedes Kind im „Hallo Auto“ mitfahren und selbst bremsen. Das war der krönende Abschluss. Alle waren vollauf begeistert!

Wir bekamen noch ein Foto von der ganzen Klasse mit dem „Hallo Auto“! Das war ein aufregender und lehrreicher Vormittag!