Medienpreis 2011

Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Laab gestalten ein digitales Daumenkino

Unter dem Motto „Wir basteln ein digitales Dino-Kino“ sollten die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der ehemaligen Schülerin Tamara Rachbauer ein klassisches Daumenkino mit einer Dinosaurier-Geschichte digital umsetzen. Dafür haben sich die 4. Klassen der VS Laab gemeinsam mit der Direktorin, Frau Erika Bernroitner, eine kurze Geschichte ausgedacht, die in einem Storyboard skizziert wurde.

Hier geht es um drei unterschiedliche Dinosaurier, einem orangefarbenen Langhals-Dino, einem grünen Kamm-Dino und einem blauen Horn-Dino, die sich zufällig begegnen. Zuerst treffen sich der orangefarbene Langhals-Dino und der grüne Kamm-Dino. Dabei nimmt jeder zur Hälfte die Farbe des jeweils anderen an, sodass beide nun zweifarbig sind. Dann trifft der blaue Horn-Dino auf die beiden und alle drei Dinos werden dreifarbig. Und als dann auch noch Lava in den drei Dino-Farben orange, grün und blau aus dem Vulkan herauskommt, wird die farblose Dinowelt lustig und bunt. Das passt auch ganz wunderbar zur Regenbogenschule VS Laab! Denn das Motto lautet: „Das Leben ist bunt, und wir auch!“

„Neuerlicher Erfolg für die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Laab und Tamara Rachbauer“

Zum dritten Mal zeichnete das Internet Center For Education in Wien (ICE Vienna) kürzlich herausragende, österreichische Projekte, die wegweisende Arbeitsmethoden für Kinder und Jugendliche zum Ziel haben, mit dem Medienpreis aus.

Das Gemeinschaftsprojekt „Wir basteln ein digitales Dino-Kino“ wurde am 18.05.2011 bei der Medienpreis-Verleihung 2011 in Wien präsentiert und konnte sich unter den drei besten Projekten in der Kategorie „Game Based Learning“ platzieren.

Darüber freuten sich das Projektteam und vor allem die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Laab.

Der gesamte Projektverlauf ist unter der folgenden Adresse erreichbar: http://wikisaurus.wikispaces.com/


Medienpreis 2011